powerpathsurlaubstipp

Kraftweg Urlaub: So speichern Sie genügend Energie bis zur nächsten Auszeit

Um vom Urlaub als Kraftweg zu sprechen, ist eine Feststellung essenziell: Nicht jede Reise oder jedes Fernbleiben von der Arbeit, das mit mehreren Tagen das Urlaubskonto eines Arbeitnehmers beansprucht, ist ein gangbarer Kraftweg. Es hat sich nämlich die „Höher-Schneller-Weiter-Mantalität“ mittlerweile bis in unseren intimsten Freizeitbereich vorgearbeitet.

Durchforstet man die sozialen Medien nach den Urlauben der Freunde und bekannten, so sieht man Reisen an die ausgefallendsten und schönsten Orte der Welt. Man sieht Abenteuer  vom Rafting über Heli-Skiing bis hin zum Bungee- oder Fallschirmsprung. Hauptsache der Glamour-Faktor und/oder der Adrenalin-Faktor entlockt den anderen ein „Like“.

Das „Likes“-Einheimsen hat mittlerweile solche Blüten getrieben, dass es sogar Agenturen hervorgebracht hat, die einen solch tollen Urlaub vortäuschen. Diese statten die Möchtegern-Urlauber dann mit Fotos aus dem Traumdomizil für Facebook und Co. aus und versenden sogar Postkarten an die liebsten vom Urlaubsort aus. Diejenigen, die den Traumurlaub nur vorgetäuscht erleben, verstecken sich einstweilen im Eigenheim. Dass weder die eine noch die andere Art zu urlauben gesund ist und nachhaltig keinen Stress erzeugt, leuchtet wohl jedem ein. Damit der Urlaub ein Kraftweg ist und bleibt, darf er kein Wettkampf sein.

Diese drei Faktoren braucht der Kraftweg Urlaub

Wir von Powerpaths.org haben drei Faktoren ausgearbeitet, die einen Urlaub zum Kraftweg machen. Das Ziel eines solchen Urlaubs ist es, möglichst viel Erholung und Energie für Körper und Geist zu garantieren. Dafür sind weder ein reiner Faulenz-Urlaub (bei dem man nur herumliegt), noch ein Adrenalin-Junkie-Trip geeignet. Die richtige Balance macht es aus.

Faktor 1: Kraftplatz statt Stressplatz! Sie müssen an einen Ort reisen, der Ihnen auch tatsächlich Kraft spenden kann. Eine Großstadt, wo Sie von einem Sightseeing-Hotspot zum nächsten hetzen und dort stundenlang in großen Menschenmassen Schlange stehen, ist das genauso wenig wie ein Trainingslager mit Abschlussmarathon, was Ihrem Körper entsetzlich viel Kraft entzieht. Stattdessen sollte dieser Ort folgende Voraussetzungen erfüllen: Er sollte ruhig gelegen sein, er sollte in der Natur sein (kein Innercity-Großstadt-Hotel) und sie sollten sich wohlfühlen und die Seele baumeln lassen können. Die europäischen Alpen oder entlegene Südseeinsel sind hierfür ideal.

Faktor 2: Sie brauchen eine Unterkunft, die Ihnen Kraft geben kann! Das Innercity-Großstadt-Hotel scheidet ohnehin schon aus. Sie brauchen nicht den Mega-Superior 4-5-Sterne-Tempel. Diese Hotels sind meistens nämlich zu sehr Besuchermagnet und diese Hektik spürt man. Ideal ist oft ein familiengeführtes Hotel am Land. Allerdings sollte es auch nicht irgendeine Ramsch-Pension, die möglichst billig ist sein. Achten Sie vielmehr auf die Qualität. Dabei bilden vor allem folgende Punkte eine Entscheidungsgrundlage: 1. Wie gut sind die Betten/Matratzen? Nur, wer gut schläft, erholt sich auch gut und sammelt Kraft. 2. Wie ist die Essens-Situation? Werden Produkte aus der Region verwendet? Wie groß ist die Auswahl? Gibt es auch genügend „Gesundes“ zu essen? Vor allem beim Frühstück sollten Sie darauf achten, denn das nimmt man meist im Hotel ein, für die anderen Mahlzeiten geht man gerne außer Haus. Und 3.: Wie ist die Lage des Hotels? Selbst am Land sollten Sie nicht direkt an der Hauptstraße wohnen, denn auch in Dörfern ist es dort laut.

Faktor 3: Balance zwischen Aktivität und Ruhe! Damit der gewählte Kraftplatz des Urlaubs sich auch als solcher entfalten kann, benötigen Sie auch eine Ausgeglichenheit zwischen Aktivität und Ruhe. Das heißt: Sie sollten sich dort auch in der Natur bewegen und ein bisschen austoben können. Denn die Ruhe (auch im Schlaf) ist umso intensiver, wenn der Körper auch immer wieder ausgelaugt wird. Diesmal aber mit positivem Stress, wie einer schönen Wanderung durch die Natur. Daher sind die europäischen Alpenregionen wie Tirol in Österreich, oder karibische Insel, die noch als Naturjuwel erhalten sind, oder auch die ruhigen Teile Skandinaviens so ideal.

Powerpaths-Empfehlung: Unser Partnerhotel in Kössen am Walchsee

Screenshot: Website Gästehaus RottenspacherAls Plattform, die sich mit Powerpaths, also Wegen zur Kraft beschäftigt, wollen wir nicht nur Empfehlungen geben und Sie mit der Suche und dem Finden eines geeigneten Urlaubsziels alleine lassen. Wir haben uns auch Gedanken gemacht und ein Partnerhotel für die europäischen Alpen herausgesucht. Dieses erfüllt alle Voraussetzungen für einen Powerpath im Sommer, wie im Winter.

Bei unserem Partner handelt es sich um das Hotel Gästehaus Rottenspacher in Kössen am Walchsee. Die Drei-Sterne Pension liegt in einer Region Tirols, die noch nicht vom Massentourismus überfordert wird, aber bietet dennoch perfekte Infrastruktur. Sommer wie Winter können Sie dort zwischen Zahmen und Wilden Kaiser wandern. Im Sommer ist der Walchsee Ausflugsziel und Badeparadies.

Und das Gästehaus Rottenspacher bietet als Hotel alle genannten Punkte: Es liegt am Dorfrand, Ihr Schlaf wird weder von Verkehrslärm, noch von anderen Lärmquellen gestört. Für die aktive Erholung bieten sich neben dem Naturjuwel, in dem das Hotel liegt, noch die hauseigene Sauna, die Infrarotkabine, das Fitnesscenter oder das Massageangebot an. Das Frühstück ist das besondere Zuckerl an der familiengeführten Pension: Es steht einem tollen 4- oder 5-Sterne-Haus in der Vielfalt um nichts nach und bekennt sich zu Naturprodukten aus der Region.

Weitere Tipps und Partnerschaften immer willkommen!

Falls Sie einen weitern Tipp als Hotelpartner in einer Region kennen, sind wir gerne dazu bereit, diesen in unsere Empfehlung aufzunehmen. Wichtig ist, dass der Partner alle genannten Faktoren perfekt erfüllt. Falls dem so ist, sind wir von powerpaths.org jederzeit für Sie unter info@powertpaths.org für Sie erreichbar oder Sie benutzen unser Kontaktformular.

Foto: © Photographee.eu – Fotolia.com